Ratgeber

Welcher Versicherungsschutz ist wichtig in Zeiten mit CORONA

Corona betrifft fast alle Lebensbereiche und stellt uns vor vielfältige Herausforderungen - und das länger als gedacht. Gegen einige Auswirkungen ist eine Absicherung möglich, um die Folgen in den Griff zu bekommen oder zumindest abzumildern. Am fiktivem Fall der Familie Rugler sehen Sie, wo der Versicherungsschutz greift und den Versicherten eine sinnvolle Entlastung bietet.

Handwerker-Pademie-Hilfe vom Münchener Verein - Zwei Handwerker mit Mund-Nasenmaske begrüßen sich mit dem Corona-Gruß

Schreinermeister Anton Rugler (54) hat einen gut laufenden kleinen Betrieb. Außer dem Lehrling Klaus und dem Gesellen Emilio arbeiten auch sein Sohn Martin und seine Ehefrau Marianne mit im Betrieb.

Im April 2020 bekommt sein Sohn COVID-19 und steckt seine Eltern an. Während Martin erst einmal einen leichten Verlauf hat, landet Vater Anton nach kurzer Zeit mit schwerer Atemnot auf der Intensivstation. Mutter Marianne muss zwar auch eine Weile stationär behandelt werden, aber die Intensivstation bleibt ihr erspart.

Nach langem Krankenhausaufenthalt und zwei notwendigen Anschlussheilbehandlungen kämpft Vater Anton sich langsam zurück ins vertraute Leben. Atemnot und Schwindel machen es ihm auch nach Monaten unmöglich ins normale Arbeitsleben zurückzukehren.   

Unser Partner Münchener Verein hilft seinen Handwerkskunden*innen auch in der Corona-Krise

Der Handwerksversicherer Münchener Verein hat das passende Sortiment an Absicherungslösungen für alle Eventualitäten im Zusammenhang mit Corana - gerade für Handwerker!

Dr. Joachim Seitz, Gesellschaftsarzt des Münchener Verein, beantwortet Fragen zu Auswirkungen von Corona, zu Absicherungsmöglichkeiten und Leistungen. 

Absicherung von Gesundheit und Arbeitskraft

Corona kann einen aus der Bahn werfen. Mit der richtigen Absicherung stehen Maßnahmen und finanzielle Mittel zur Überwindung der persönlichen Krise bereit.

Private Krankenvollversicherung

Damit man alle Möglichkeiten hat, die Folgen von Corona zu überwinden.

Die Gesundheit ist wichtig und jede/r stellt unterschiedliche Ansprüche an eine private Krankenvollversicherung. Unser Partner Münchener Verein bietet mit fünf leistungsstarken Tarifen eine umfangreiche Auswahl. Hier kann jede/r individuell ihre/seine Absicherungsschwerpunkte setzen.

Wenn eine Corona-Erkrankung vorliegt, bietet die private Krankenvollversicherung beste Voraussetzungen, alle zur Verfügung stehenden medizinischen Möglichkeiten zu nutzen, um schnellstmöglich wieder auf die Beine zu kommen. Vor allem bei den oft im Nachgang notwendigen Reha-Maßnahmen stehen breitgefächerte Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, sei es durch einen verbesserten Zugang zu ambulanten Angeboten (Hochschulambulanzen), als auch bei der Auswahl stationärer Einrichtungen (freie Arzt- und Krankenhauswahl). Denn nicht selten sind mehrere Anschlussheilbehandlungen nacheinander (Aufbau von Muskeln, Psyche) notwendig.

Anton Rugler konnte sich dank Chefarztbehandlung im Krankenhaus und zwei Anschlussheilbehandlungen langsam wieder zurück ins Leben kämpfen. Er wurde in Privatkliniken behandelt, die sich bereits auf Post-Covid-Beschwerden spezialisiert haben. Langsam geht es aufwärts, aber bis zur normalen Leistungsfähigkeit ist es für ihn noch ein langer Weg.

Stationäre Zusatzversicherung

Für optimale Bedingungen bei einem langfristigen Krankenhausaufenthalt wegen Corona.

Wenn eine Corona-Erkrankung einen Krankenhausaufenthalt erfordert, ist es ratsam eine stationäre Zusatzversicherung zu haben. Nicht immer ist eine Versorgung auf der Intensivstation nötig, und dann kann man in einem 1- oder 2-Bettzimmer mehr Ruhe finden und besser wieder gesund werden.

Aber auch Weitblick ist wichtig: Denn genesen ist nicht gesund. Selbst nach leichten Verläufen kommt es bei vielen Betroffenen zum sogenannten „Long-Covid-Syndrom“. Es betrifft die Atemwege, das Herz-Kreislauf-System, den Muskelapparat, das Nervensystem sowie den Stoffwechsel. Es kann Wochen bis Monate andauern und erfordert oftmals die Behandlung in einer spezialisierten Klinik.
Hier ist eine Krankenhauszusatzversicherung von Vorteil, um die bestmögliche medizinische Versorgung zu erhalten und freie Krankenhauswahl zu haben.

Marianne Rugler konnte sich in einem Zweibettzimmer von der Krankheit erholen. Sie hat eine stationäre Zusatzversicherung und bekam, da sie auf das Einbettzimmer verzichtete, ein Ersatztagegeld, das sie gut gebrauchen kann.

Krankentagegeld

Damit der finanzielle Engpass bei Krankheit nicht zu groß wird. 

Corona ist noch lange nicht vom Tisch, die finanzielle Belastung ist zum Teil sehr hoch. Familien müssen jetzt noch viel mehr leisten. Was, wenn der Hauptversorger oder die Hauptversorgerin wegen Corona länger ausfällt? Nach 6 Wochen endet in der Regel die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers. Bei Selbstständigen kann es schon früher eng werden. Und dann? Ein privates Krankentagegeld hilft, zumindest die entstehende finanzielle Lücke zu schließen.

Seine Krankentagegeldversicherung hilft Anton Rugler in der Zeit seiner Krankheit wenigstens die laufenden Kosten zu decken. 

Berufsunfähigkeits-Versicherung

Finanzieller Rückhalt für den langen Genesungsweg nach einer schweren Corona-Erkrankung.

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung ist besonders wichtig. Sie sichert den Lebensstandard und garantiert monatliche Einnahmen bei Berufsunfähigkeit. Jede/r vierte Bundesbürger*in ist von Berufsunfähigkeit betroffen, Tendenz steigend.

Gerade die Spätfolgen von Corona, aber auch die psychische Belastung dadurch und durch die Lockdown-Maßnahmen, führen dazu, dass immer mehr Menschen berufsunfähig werden. Übrigens leistet die Deutsche Handwerker-BU durch die darin festgeschriebene Infektionsklausel bei einem vom Staat verordneten Tätigkeitsverbot.

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung von Anton Rugler knüpft mit ihren Zahlungen direkt an die Leistungen des Krankentagegelds an, und hält ihn und seine Familie weiter finanziell über Wasser. Da er noch lange Zeit über 50 % berufsunfähig war und immer noch ist, erhält er die vereinbarte Rente und die Beiträge werden übernommen. 

Absicherung des Betriebes

Corona bedroht nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Existenz von Betrieben und ihren Inhabern.

Betriebshaftpflicht

Damit Sie die Haftung für betriebliche Risiken nicht alleine tragen müssen.

Jeder Handwerksbereich hat eigene Betriebsrisiken und benötigt einen speziellen Versicherungsschutz. Auch bei größter Sorgfalt können Unternehmern und ihren Mitarbeitern Fehler passieren, für die sie haften. Gemeinsam mit den Innungsverbänden wurden leistungsstarke Deckungskonzepte für nahezu jedes Handwerk entwickelt. Sie schützen alle Betriebsangehörigen vor finanziellen Belastungen durch Schadensersatzansprüche Dritter bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Neu mit Handwerker-Pandemie-Hilfe!

Bei einer behördlich angeordneten Betriebsschließung kann der Beitrag zur Betriebshaftpflicht bis zu 6 Monate ruhen. Trotzdem bleibt der Versicherungsschutz in der Privathaftpflicht, Tierhalterhaftpflicht- und Verkehrshaftpflichtversicherung beitragsfrei weiterhin erhalten.

Betriebsschließung

Die Überbrückungshilfe, wenn nichts mehr geht.

Besonders Betriebe, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder verkaufen, sind einer höheren Seuchengefahr ausgesetzt. Ordnet die zuständige Behörde eine Betriebsschließung wegen dem Auftreten meldepflichtiger Krankheiten oder Krankheitserreger an, ersetzt die Betriebsschließungsversicherung unter anderem die Fixkosten des Betriebes und den entgangenen Gewinn des Inhabers / der Inhaberin im Rahmen der vereinbarten Tagesentschädigung. Auch Waren, die vernichtet werden müssen, und die Desinfektion der Räume können damit bezahlt werden. Durch Corona bekommt das eine ganz neue Dimension.

Anton Rugler muss seinen Betrieb aufgrund der Corona-Infektion schließen. Seine Betriebsschließungsversicherung leistet auch bei Coronavirus-Krankheit-2019 bzw. SARS-CoV-2-Fällen im Betrieb. Mit dem Geld kann er den Betrieb in dieser Ausnahmesituation erhalten.

Cyberversicherung

Das Internet ist aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Die Gefahr von Hackerangriffen steigt von Jahr zu Jahr an. Betroffen ist jeder: Große Unternehmen, kleine Betriebe und private Haushalte.

Besonders jetzt, da viele Geschäfte wegen Corona schließen mussten und die Onlinepräsenz so groß ist, wie nie zuvor. Ob bei Onlineeinkäufen oder Onlineverkäufen, für Selbstständige bietet die Cyber-Versicherung einen umfassenden Schutz.

Welche Bereiche werden noch von Corona beeinflusst?

In den folgenden Bereichen ergibt sich durch die Corona-Bedingungen eine erhöhte Gefahrenlage, die abgesichert werden sollte.  

Unfallversicherung

Abgesichert, auch wenn zu Hause was passiert.

Über 70 % aller Unfälle passieren zu Hause oder in der Freizeit. Ausgerechnet hier gibt es vom Staat keine Leistungen. Dabei kann ein Unfall nicht nur gesundheitliche Folgen haben, sondern auch finanzielle. Beispielsweise dann, wenn längere Zeit nicht gearbeitet werden kann und auf das gewohnte Einkommen verzichtet werden muss. 

Übrigens: Derzeit arbeiten 50 % aller Arbeitnehmer im Home-Office. Wussten Sie, dass kein Unfallschutz besteht, wenn Sie sich einen Kaffee machen und sich versehentlich verbrühen oder auf der Treppe stürzen? Das sind eigenwirtschaftliche Tätigkeiten, die nicht direkt mit dem Beruf zusammenhängen. Auch hier besteht kein gesetzlicher Unfallschutz. Darum ist eine private Unfallversicherung so wichtig.
 

Geselle Klaus hat sich nicht mit Corona angesteckt, aber auch er landet im Krankenhaus. Während der Quarantäne wollte er die eigene Wohnung renovieren. Ein Schrank stürzt um, Ergebnis: Splitterbruch im linken Unterschenkel. Seine Unfallversicherung zahlt Krankentagegeld und Gipsgeld. 

Tierhalterhaftpflicht

Wenn der Hund was anstellt.

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Tierhalter bereits dann haften, wenn durch das Verhalten des Tieres ein Schaden verursacht wird. Bei kleinen Missgeschicken geht meist nur etwas zu Bruch. Bei größeren Unglücken, die das Tier verursacht, kann das allerdings sehr teuer werden.

Zum Beispiel, wenn der Hund auf die Straße rennt und einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem Menschen verletzt werden. Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung für jeden Tierhalter ein Muss.

Empfehlung: Während des Lockdowns haben sich viele Menschen einen Hund zugelegt. Die Tierhalterhaftpflicht-Versicherung sollte dabei nicht vergessen werden.

Lebensversicherungsbereich

Auch dieser Versicherungsbereich spielt in Corona-Zeiten eine wichtige Rolle bzw. wird davon beeinflusst.

Sterbegeldversicherung

Trauern ohne zusätzliche Geldsorgen.

Mit einem lebenslangen Todesfallschutz werden die Angehörigen finanziell entlastet. Außerdem kann bereits zu Lebzeiten ein Abschied nach eigenen Vorstellungen festgelegt werden - nicht nur in Corona-Zeiten eine sinnvolle Investition.

Klara Siebert, die Mutter von Frau Rugler, erleidet in dieser Zeit einen tödlichen Schlaganfall. Sie hat schon vor Jahren eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen, weil sie ihrer Familie die Beerdigungskosten ersparen wollte. Durch dieses vorausschauende Handeln haben die Ruglers in ihrer schwierigen Lage zwar mit den Tränen, aber nicht mit einer zusätzlichen finanziellen Belastung, zu kämpfen. 

Risikolebensversicherung

Wer eine Risikolebensversicherung abschließt, sichert seine Angehörigen für den eigenen Todesfall finanziell ab.
Das heißt, wenn der Versicherte stirbt, erhalten die Hinterbliebenen einen festgelegten Geldbetrag, die sogenannte Todesfallsumme.
Risikolebensversicherungen sind umso wichtiger, je höher die finanzielle Belastung durch den Wegfall eines Einkommens ausfällt - sei es, weil ein Kredit abzubezahlen ist, oder weil Kinder zu versorgen sind. Während der Corona-Pandemie konnte durch solch eine Absicherung die Existenz ganzer Familien gesichert werden.

Fondsgebundene Rentenversicherung

Durch Corona haben viele Fonds, gerade im März und April 2020, hohe Kursverluste hinnehmen müssen. Die Märkte befinden sich jedoch wieder auf Erholungskurs. 
Jetzt kann von steigenden Kursen und von den Steuervorteilen einer Rentenversicherung profitiert werden, um im Rentenalter selbstbestimmt und unabhängig zu sein.

Übersicht der wichtigsten Versicherungen in Corona-Zeiten
Download

Die Familie Rugler mit ihrem Betrieb existiert nicht im wirklichen Leben. Aber was sie hier erlebt beruht auf realen Fällen, die uns bekannt sind.  

Fragen zu Ihrer Absicherung?

Bitte füllen Sie das folgende Kontaktformular mit Ihren Kontaktdaten. Wir leiten diese an den für Sie zuständigen Ansprechpartner weiter, dieser meldet sich umgehend bei Ihnen.

Ihre Daten
Die Felder, die mit * gekennzeichnet sind, benötigen wir für eine schnelle Bearbeitung.

Datenschutzhinweis

Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.
Die von Ihnen bereitgestellten Daten werden für die Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und an die ausführenden Personen weitergegeben.
Zu Ihrer Sicherheit werden die Daten verschlüsselt und über eine gesicherte Verbindung (SSL) übertragen.